Gottesgr├╝n, Erneuerung Trinkwassernetz

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
aufgrund netztechnischer Probleme mit der Trinkwasserversorgungsleitung in Mohlsdorf-Teichwolframsdorf, Ortsteil ÔÇ×Gottesgr├╝nÔÇť, plant der Zweckverband TAWEG bereits f├╝r 2024 im Bereich Ortstra├če Nr. 56 bis (in westlicher Richtung) auf H├Âhe Ortsstra├če Nr. 42 umfangreiche Bauma├čnahmen zur trinkwassertechnischen Erneuerung. Es sollen das Trinkwassernetz erneuert werden. Zeitgleich ist es erforderlich, die privaten Anschlussleitungen mit zu erneuern.
 
Aufgrund der Komplexit├Ąt der Ma├čnahmen und der notwendigen zeitnahen Ausf├╝hrung werden die Planungsarbeiten bereits in den n├Ąchsten Wochen mit der gesamten Erfassung der privaten Trinkwasserverh├Ąltnisse beginnen. Eine separate Vermessung erfolgt nach Bedarf.
 
Der Beratende Ingenieur Ralf Zimmermann wird in diesem Zusammenhang die Vorplanung erstellen und die weiteren Leistungen koordinieren.
 
Ralf Zimmermann Beratender Ingenieur Tiefbau
Robert-Guezou-Stra├če 27
07980 Berga-W├╝nschendorf
Telefon: 036623/23580

 
F├╝r die Erfassung der privaten Trinkwasserverh├Ąltnisse wird Herr Zimmermann am 20.02. und 21.02.2024, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr vor Ort in Gottesgr├╝n sein. Sollten Sie hingegen zu den o.g. vorgeschlagenen Terminen Herr Zimmermann nicht zur Verf├╝gung stehen k├Ânnen, bittet er um einen R├╝ckruf unter der o.g. Nummer bzw. kann eine Information auf dem Anrufbeantworter hinterlassen werden.
 
Im Rahmen der Vorbereitungsma├čnahmen bittet Herr Zimmermann um Ihre Unterst├╝tzung.
 
Wir danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis.
Ihr Zweckverband TAWEG | Greiz den 29.01.2024

Naitschau, Dornaugraben

Sehr geehrte Kunden,
sehr geehrte Anlieger,
 
im Bereich ÔÇ×Dornaugraben“ ist durch den Zweckverband TAWEG f├╝r 2024 die Herstellung einer ├Âffentlichen Trinkwasserleitung, sowohl im ├Âffentlichen Stra├čengrund als auch in Teilen auf Privatgrundst├╝cken vorgesehen. Es ist geplant die Grundst├╝cke Naitschau Nr. 100a, 104, 115, 122 und 133 zu erschlie├čen. Der Beginn der Ma├čnahme wird voraussichtlich zum Anfang des 2. Quartals 2024 erfolgen.
 
Ablauf der Ma├čnahme
 
Die Bauma├čnahme erstreckt sich im Bereich Naitschau Nr. 115 in ├Âstliche Richtung (parallel zur B94), bis auf H├Âhe des Grundst├╝ckes Naitschau 100a. Im Bereich des Grundst├╝ckes Naitschau Nr. 133 wird die neue Versorgungsleitung mit der in westlicher Richtung bestehenden Trinkwasserversorgungsleitung ÔÇ×In den DorfwiesenÔÇť (├╝ber das Flurst├╝ck 237/0) verbunden. Den engen Stra├čenverh├Ąltnissen und der notwendigen Baufreiheit geschuldet, ist die Bauma├čnahme nur unter Vollsperrung zu realisieren. Die vor├╝bergehende Zufahrt zu den betroffenen Grundst├╝cken, kann vor Ort mit der im Auftrag des ZV TAWEG stehenden Baufirma abgestimmt werden.
 
Was ist durch Sie zu beachten?
 
W├Ąhrend der Erneuerung kann es zu vor├╝bergehenden Behinderungen der Zufahrten der betroffenen Grundst├╝cke kommen. Wir bitten Sie deshalb, vorsorglich evtl. Vorkehrungen, wie Einlagerung von Brennstoffen, Erledigung anstehender Transporte, usw. zu treffen, damit ein ungehinderter und z├╝giger Bauablauf eingehalten werden kann. Die M├╝llabfuhr wird sofern notwendig ├╝ber die ausf├╝hrende Baufirma abgesichert. Rettungswege und die Erreichbarkeit f├╝r Rettungsdienste werden gew├Ąhrleistet. F├╝r Anlieger wird eine fu├čl├Ąufige Passage der Baustelle erm├Âglicht.
 
Kontakt
 
Sollten w├Ąhrend der Ma├čnahme Fragen auftreten, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400). Diese stehen Ihnen f├╝r Nachfragen zum Baugeschehen zur Verf├╝gung.
 
Wir danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis.
Ihr Zweckverband TAWEG | Greiz, 26.01.2024

Greiz, Waldstra├če „Umbau Nordeinspeisung“

Die Ma├čnahme ÔÇ×Umbau NordeinspeisungÔÇť hat zum einen die Erh├Âhung der Versorgungssicherheit der Stadt Greiz und zum anderen die Infrastrukturoptimierung der Versorgungsbereiche Waldstra├če, Zeulenrodaer Stra├če und Gommlaer Berg zum Ziel.

Der Name Nordeinspeisung kommt von der Lage der Anbindung der Stadt Greiz an die Fernwasserlei-tung Nr. 4a der Th├╝ringer Fernwasserversorgung in Gommla welche wiederum aus Richtung Hohen├Âlsen und somit ÔÇ×aus dem NordenÔÇť kommt. Die Leitungen inkl. Armaturen und betrieblichen Bauwerken entstammen den 1970ÔÇÖer Jahren, als die Fernwasseranbindung der Stadt Greiz erfolge.

 

Die Entscheidung zur Durchf├╝hrung der aktuellen Bauma├čnahme erfolgte aus der Summe der vorliegenden Zust├Ąnde und der Versorgungswichtigkeit f├╝r die Stadt Greiz der hier befindlichen Anlagen. So waren der bauliche Zustand der Stahlleitungen mit teilweise verschlissenen und dysfunktionalen Armaturen, die insgesamt ung├╝nstige Trasserierung durch zwei Tankstellengrundst├╝cke, eine davon aktiv, einer Rohrbr├╝cke ├╝ber den Quirlbach sowie mehrere Schachtbauwerke, eines davon nur durch den Wald ├╝ber Gommla fu├čl├Ąufig zu erreichen, ausschlaggebend.

 

Neben dem betreffenden Abschnitt der Transportleitung (Nennweite 300 mm) vom Hochbeh├Ąlter Gommla der Th├╝ringer Fernwasserversorgung bis zum Druckunterbrecher des Zweckverbandes TAWEG auf dem Grochlitzberg (Rubik W├╝rfel) werden auch die Versorgungsleitung (Nennweite 150 mm) f├╝r die Waldstra├če und Zeulenrodaer Stra├če erneuert und hierbei die alten druckbestimmenden Einrichtungen abgel├Âst und in einem neuen, dem Stand der Technik entsprechenden Bauwerk inkl. technischer Ausr├╝stung zusammengef├╝hrt.

 

Im gesamten Baubereich werden viele Infrastrukturen, darunter u. a. andere Medientr├Ąger, diverse Verkehrswege, der Quirlbach nebst Durchl├Ąssen sowie ein Deichbauwerk gekreuzt. All dies ist in sehr felsigen Boden eingebettet und das Baufeld insgesamt sehr beengt. Dadurch ist die Bauausf├╝hrung mittels Horizontalsp├╝lbohrverfahren zweckdienlich, was den Einsatz schwerer Technik verlangt.

 

Die gesamte Bauma├čnahme ist aufgrund des Bauumfanges und der Komplexit├Ąt in mehrere Abschnitte wie folgt eingeteilt.

  • 1. BA 2022; Auftragswert 331.000,-ÔéČ netto; Verlegung von 276 m Transportleitung in PE-HD 315×28,6 im Hang des Waldes Richtung Gommla;
  • 2. BA 2023 Auftragswert 510.000,-ÔéČ netto, Verlegung von 178 m Transportleitung in PE-HD 321×28,6 sowie vom 347 m Versorgungsleitung in PE-HD 160×14,6; besondere Herausforderungen:
    • Alle Bohrungen im Fels Bachquerung knapp 7 m unter Normalgel├Ąnde;
    • Querung eines 16-zug├╝gen Kabelpaketes der Telekom in der Waldstra├če;
    • teilweise Parallelverlegung zweier Leitungen im Abstand von ein bis zwei Metern;
    • Horizontalsp├╝lbohrverfahren, weitestgehend ohne Aufgrabung
  • 3. BA Verteilerbauwerk 6,1m x 4,1m (Sohle 4,0 m unter Gel├Ąnde) inkl. technischer Ausr├╝stung; 690.000,-ÔéČ Kostensch├Ątzung netto

 

 

 

 

 

 

Greiz, Pohlitzer Weg

Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Anlieger,
 
im Pohlitzer Weg ist durch den Zweckverband TAWEG f├╝r 2023 die Erneuerung der Trinkwasserleitung und der Kanalisation im ├Âffentlichen Stra├čengrund vorgesehen. Zeitgleich erfolgt durch die EV Greiz die Neuverlegung eines Niederspannungskabels. Der Beginn der Gemeinschaftsma├čnahme mit der Stadtverwaltung und der Energieversorgung Greiz soll aufgrund freigewordener Kapazit├Ąten bereits ab Mitte Juni 2023 sein.
 
Ablauf der Ma├čnahme
 
Die Bauma├čnahme des ZV TAWEG erstreckt sich im Bereich beginnend H├Âhe des Grundst├╝cks Pohlitzer Weg Nr. 21/ Parkplatz Lehmgrube in Richtung Schillerstra├če bis ca. auf H├Âhe Schillerstra├če Nr. 1. Zur Versorgungssicherheit und aus netztechnischen Gr├╝nden sind die alte Trinkwasserleitung und der Mischwasserkanal zu erneuern. Den engen Stra├čenverh├Ąltnissen und der notwendigen Baufreiheit geschuldet, ist die Bauma├čnahme nur unter Vollsperrung zu realisieren. Die Umleitungen werden jeweils ausgeschildert.
 
Was ist durch Sie zu beachten?
 
W├Ąhrend der Erneuerung kann es zu vor├╝bergehenden Behinderungen der Zufahrten der betroffenen Grundst├╝cke, wie auch zu einer eingeschr├Ąnkten Parkm├Âglichkeit kommen. Wir bitten Sie deshalb, vorsorglich evtl. Vorkehrungen, wie Einlagerung von Brennstoffen, Erledigung anstehender Transporte, usw. zu treffen, damit ein ungehinderter und z├╝giger Bauablauf eingehalten werden kann. Die M├╝llabfuhr wird sofern notwendig, f├╝r die von der Bauma├čnahme betroffenen Grundst├╝cken, ├╝ber die ausf├╝hrende Baufirma abgesichert. Rettungswege und die Erreichbarkeit f├╝r Rettungsdienste werden gew├Ąhrleistet. F├╝r Anlieger wird eine gesicherte Passage der Baustelle erm├Âglicht.
 
Kontakt
 
Sollten w├Ąhrend der Ma├čnahme Fragen auftreten, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400). Diese stehen Ihnen f├╝r Nachfragen zum Baugeschehen zur Verf├╝gung.

 

Wir danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis.

Ihr Zweckverband TAWEG | Greiz, 14.06.2023

Greiz, Kugelacker

Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Anlieger,
 
am Kugelacker ist durch den Zweckverband TAWEG f├╝r 2024 die Erneuerung der Trinkwasserleitung, im ├Âffentlichen Stra├čengrund vorgesehen. Der Baubeginn der Ma├čnahme hat sich von Ende 2023 auf Anfang 2024 verschoben. Der voraussichtliche Baubeginn wird witterungsabh├Ąngig f├╝r Februar/M├Ąrz 2024 erwartet.
 
Ablauf der Ma├čnahme
 
Die Ma├čnahme erstreckt sich im Bereich beginnend von der Kreuzung Carl-R├Âder-Stra├če/ Kugelacker in Richtung Teichplatz bis auf H├Âhe Kugelacker Nr. 43. Die Erneuerung erfolgt gr├Â├čtenteils in offener Bauweise (Rohrgraben). In der Carl-R├Âder-Stra├če wird hingegen die neue Trinkwasserleitung in die alte vorhandene Gussleitung eingezogen. Aus netztechnischen Gr├╝nden erfolgt die Erneuerung der Trinkwasserleitung. Den engen Stra├čenverh├Ąltnissen und der notwendigen Baufreiheit geschuldet, ist die Bauma├čnahme nur unter Vollsperrung zu realisieren. Die Umleitungen werden jeweils ausgeschildert.
 
Was ist durch Sie zu beachten?
 
W├Ąhrend der Erneuerung kann es zu vor├╝bergehenden Behinderungen der Zufahrten der betroffenen Grundst├╝cke, wie auch zu einer eingeschr├Ąnkten Parkm├Âglichkeit kommen. Wir bitten Sie deshalb, vorsorglich evtl. Vorkehrungen, wie Einlagerung von Brennstoffen, Erledigung anstehender Transporte, usw. zu treffen, damit ein ungehinderter und z├╝giger Bauablauf eingehalten werden kann. Die M├╝llabfuhr wird sofern notwendig, f├╝r die von der Bauma├čnahme betroffenen Grundst├╝cken, ├╝ber die ausf├╝hrende Baufirma abgesichert. Rettungswege und die Erreichbarkeit f├╝r Rettungsdienste werden gew├Ąhrleistet. F├╝r Anlieger wird eine gesicherte Passage der Baustelle erm├Âglicht.
 
Kontakt
 
Sollten w├Ąhrend der Ma├čnahme Fragen auftreten, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400). Diese stehen Ihnen f├╝r Nachfragen zum Baugeschehen zur Verf├╝gung.

 

Wir danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis.

Ihr Zweckverband TAWEG | Greiz, 17.01.2024

Greiz, Am Carolinenfeld/Am Salzacker

Sehr geehrte Kunden,
sehr geehrte Anlieger,

 

im Bereich ÔÇ×Am Carolinenfeld/ Am SalzackerÔÇť ist durch den Zweckverband TAWEG f├╝r 2023 die Erneuerung der Trinkwasserleitung, der Kanalisation (Mischsystem) und in Kooperation mit dem Diakonieverein Carolinenfeld e.V. ein Schmutzwasserdrucksystem (Am Salzacker) im ├Âffentlichen Stra├čengrund mit Anschluss an die Zentralkl├Ąranlage Greiz vorgesehen. Der Beginn der Bauma├čnahme soll voraussichtlich fr├╝hestens ab Ende Mai 2023 erfolgen. F├╝r die Arbeiten sind ca. 5 Monate eingeplant.

 

Ablauf der Ma├čnahme

 

Die Bauma├čnahme erstreckt sich im ├Âffentlichen Grund ├╝ber die Stra├če ÔÇ×Am CarolinenfeldÔÇť ca. ab H├Âhe Einm├╝ndung ÔÇ×Alte GasseÔÇť (Feuerwehr Obergrochlitz), in N/O-Richtung bis auf H├Âhe ÔÇ×Am SalzackerÔÇť Nr. 2 (Carolinenschule). Zur Versorgungssicherheit und aus netztechnischen Gr├╝nden ist die alte Trinkwasserleitung zu erneuern. Gleichzeitig wird der Neubau der Kanalisation (Mischsystem) im ├Âffentlichen Stra├čengrund durchgef├╝hrt. Der Diakonieverein Carolinenfeld e.V. wird in Zusammenarbeit mit dem ZV TAWEG im selben Zeitraum ein Schmutzwasserdrucksystem im Bereich ÔÇ×Am SalzackerÔÇť im ├Âffentlichen Stra├čengrund mit Anschluss an die ├Âffentliche Kanalisation durchf├╝hren.
Den engen Stra├čenverh├Ąltnissen und der notwendigen Baufreiheit geschuldet, ist die Bauma├čnahme nur unter Vollsperrung zu realisieren. Die Zufahrt zu den oberhalb der Bauma├čnahme liegenden Grundst├╝cken (Am Schafacker, Schleu├če, Am Milchacker etc.) wird ├╝ber den f├╝r den Zeitraum der Bauma├čnahme ert├╝chtigten Feldweg, mit Anschluss ÔÇ×Am HasentalÔÇť gew├Ąhrleistet.

 

Was ist durch Sie zu beachten?

 

W├Ąhrend der Erneuerung kann es zu vor├╝bergehenden Behinderungen der Zufahrten der betroffenen Grundst├╝cke kommen. Wir bitten Sie deshalb, vorsorglich evtl. Vorkehrungen, wie Einlagerung von Brennstoffen, Erledigung anstehender Transporte, usw. zu treffen, damit ein ungehinderter und z├╝giger Bauablauf eingehalten werden kann. Die M├╝llabfuhr wird sofern notwendig, f├╝r die von der Bauma├čnahme betroffenen Grundst├╝cken, ├╝ber die ausf├╝hrende Baufirma abgesichert. Rettungswege und die Erreichbarkeit f├╝r Rettungsdienste werden gew├Ąhrleistet. F├╝r Anlieger wird eine gesicherte Passage der Baustelle erm├Âglicht.

Kontakt

 

Sollten w├Ąhrend der Ma├čnahme Fragen auftreten, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400). Diese stehen Ihnen f├╝r Nachfragen zum Baugeschehen zur Verf├╝gung.

 

Wir danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis.
Ihr Zweckverband TAWEG

Gro├čkundorf, Inbetriebnahme Zentralkl├Ąranlage

Sehr geehrte Kunden,

sehr geehrte Anlieger,

 

wie bereits im Amtsblatt der Gemeinde Mohlsdorf-Teichwolframsdorf vom 15.03.2022 ver├Âffentlicht, erfolgte Mitte 2022 der Beginn der Errichtung einer Zentralkl├Ąranlage (ZKA). Diese wird voraussichtlich im Juni 2023 fertiggestellt. Ab diesem Zeitpunkt ist die direkte Ableitung des Schmutzwassers m├Âglich. Die Ortschaft Gro├čkundorf wurde bereits im Jahr 2011 im Trennsystem (Schmutz- und Niederschlagswasser) erschlossen. Mit der Fertigstellung der ZKA ist die auf dem Grundst├╝ck befindliche Kleinkl├Ąranlage au├čer Betrieb zu nehmen und das Schmutzwasser ohne vorherige Behandlung in den Schmutzwasserkanal einzuleiten. Hierzu werden Sie gesondert schriftlich aufgefordert.

 

Diese Mitteilung soll lediglich als Vorinformation der Grundst├╝ckseigent├╝mer, in der Ortschaft Gro├čkundorf dienen. Zum jetzigen Zeitpunkt k├Ânnen bereits Vorarbeiten zur Entflechtung (strikte Trennung Schmutzwasser und Niederschlagswasser) der Grundst├╝cksentw├Ąsserungsanlage (GEA) erfolgen, damit nach der Inbetriebnahme der ZKA ein rascher Anschluss stattfinden kann.

 

Kontakt

Bei Fragen zum Grundst├╝ck bzw. zu den Grundst├╝cksanschl├╝ssen oder auch zur fachlichen Unterst├╝tzung wenden Sie sich bitte direkt an unseren Au├čendienstmitarbeiter Herrn Marquardt, unter der Rufnummer 0171-6167271. Bei anderen Fragen, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400).

 

Wir danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis.

Ihr Zweckverband TAWEG

Greiz, 17.03.2023

Greiz, Oekonomenweg 2.BA

Sehr geehrte Kunden,

sehr geehrte Anlieger,

 

im Oekonomenweg ist durch den Zweckverband TAWEG f├╝r 2023 die Realisierung des 2. Bauabschnitts, mit der Erneuerung der Trinkwasserleitung, im ├Âffentlichen Stra├čengrund vorgesehen. Der Beginn der Ma├čnahme wird zum Ende des 1. Quartals 2023 erfolgen und ca. 4 Monate dauern.

 

Ablauf der Ma├čnahme

 

Die Bauma├čnahme erstreckt sich im Bereich beginnend H├Âhe des Grundst├╝cks Oekonomenweg Nr. 1 (Pension Petzold) entlang des Oekonomenweg bis auf H├Âhe Oekonomenweg Nr. 9/ Abzweig nach Elsterberg. Zur Versorgungssicherheit und aus netztechnischen Gr├╝nden ist die alte Trinkwasserleitung zu erneuern. Den engen Stra├čenverh├Ąltnissen und der notwendigen Baufreiheit geschuldet, ist die Bauma├čnahme nur unter Vollsperrung zu realisieren. Die Umleitungen werden jeweils ausgeschildert.

Die Zufahrt zu den oberhalb der Bauma├čnahme liegenden Grundst├╝cken wird ├╝ber den Sachsenplatz/ Am Ehrenhain gew├Ąhrleistet.

 

Was ist durch Sie zu beachten?

 

W├Ąhrend der Erneuerung kann es zu vor├╝bergehenden Behinderungen der Zufahrten der betroffenen Grundst├╝cke kommen. Wir bitten Sie deshalb, vorsorglich evtl. Vorkehrungen, wie Einlagerung von Brennstoffen, Erledigung anstehender Transporte, usw. zu treffen, damit ein ungehinderter und z├╝giger Bauablauf eingehalten werden kann. Die M├╝llabfuhr wird sofern notwendig ├╝ber die ausf├╝hrende Baufirma abgesichert. Rettungswege und die Erreichbarkeit f├╝r Rettungsdienste werden gew├Ąhrleistet. F├╝r Anlieger wird eine gesicherte Passage der Baustelle erm├Âglicht.

 

Kontakt

Sollten w├Ąhrend der Ma├čnahme Fragen auftreten, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400). Diese stehen Ihnen f├╝r Nachfragen zum Baugeschehen zur Verf├╝gung.

 

Wir danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis.

Ihr Zweckverband TAWEG

02/2023

Wildetaube 1.BA, Schwanweg

Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Anlieger,

in der Wildetaube ist durch den Zweckverband TAWEG ab 2022 die Erneuerung der Trinkwasserleitung und der Kanalisation (Trennsystem f├╝r Schmutz- u. Niederschlagswasser) im ├Âffentlichen Stra├čengrund vorgesehen. Aufgrund der Komplexit├Ąt des Ortes, wurde dieser in verschiedene Bauabschnitte eingeteilt. Der Beginn des 1. Bauabschnittes soll voraussichtlich ab Mitte des 2. Quartals 2022 erfolgen. F├╝r die Arbeiten sind ca. 6 Monate eingeplant.

 

Ablauf der Ma├čnahme

Der 1. Bauabschnitt erstreckt sich in Teilabschnitten im Bereich beginnend von der Einm├╝ndung Wildetaube Hauptstra├če/ Schwanweg in N/O- Richtung (entlang des Schwanwegs) bis ca. auf H├Âhe des Grundst├╝cks Schwanweg Nr. 21. Zur Versorgungssicherheit und aus netztechnischen Gr├╝nden ist die alte Trinkwasserleitung zu erneuern. Gleichzeitig wird der Neubau der Kanalisation (Trennsystem f├╝r Schmutz- u. Niederschlagswasser) im ├Âffentlichen Stra├čengrund durchgef├╝hrt. Den engen Stra├čenverh├Ąltnissen und der notwendigen Baufreiheit geschuldet, ist die Bauma├čnahme nur unter Vollsperrung (f├╝r Teilabschnitte) zu realisieren. Die Umleitungen werden jeweils ausgeschildert.

 

Was ist durch Sie zu beachten?

W├Ąhrend der Erneuerung kann es zu vor├╝bergehenden Behinderungen der Zufahrten der betroffenen Grundst├╝cke kommen. Wir bitten Sie deshalb, vorsorglich evtl. Vorkehrungen, wie Einlagerung von Brennstoffen, Erledigung anstehender Transporte, usw. zu treffen, damit ein ungehinderter und z├╝giger Bauablauf eingehalten werden kann. Die M├╝llabfuhr wird sofern notwendig ├╝ber die ausf├╝hrende Baufirma abgesichert. Rettungswege und die Erreichbarkeit f├╝r Rettungsdienste werden gew├Ąhrleistet. F├╝r Anlieger wird eine fu├čl├Ąufige Passage der Baustelle erm├Âglicht.

 

Kontakt
Sollten w├Ąhrend der Ma├čnahme Fragen auftreten, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400). Diese stehen Ihnen gern f├╝r Nachfragen zum Baugeschehen zur Verf├╝gung.

 

Wir danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis.
Ihr Zweckverband TAWEG
Greiz, 04.04.2022

Greiz, Am Hirschberg 2.Bauabschnitt

Sehr geehrte Kunden,
sehr geehrte Anlieger,

 

Am Hirschberg ist durch den Zweckverband TAWEG f├╝r 2022 die Erneuerung der Trinkwasserleitung und der Kanalisation (Trennsystem f├╝r Schmutzwasser) im ├Âffentlichen Stra├čengrund mit Anschluss an die Zentralkl├Ąranlage Greiz vorgesehen. Der Beginn des 2. Bauabschnitts soll voraussichtlich ab Ende April 2022 erfolgen. F├╝r die Arbeiten sind ca. 6 Monate eingeplant.

 

Ablauf der Ma├čnahme

Der 2. Bauabschnitt erstreckt sich im ├Âffentlichen Grund ca. von H├Âhe der Grundst├╝cke Am Hirschberg Nr. 16 und Nr. 4 in N/O-Richtung bis zum Abzweig Richtung Raasdorf (H├Âhe Am Hirschberg Nr. 24). Zur Versorgungssicherheit und aus netztechnischen Gr├╝nden ist die alte Trinkwasserleitung zu erneuern. Gleichzeitig wird der Neubau der Kanalisation (Trennsystem) im ├Âffentlichen Stra├čengrund durchgef├╝hrt. Den engen Stra├čenverh├Ąltnissen und der notwendigen Baufreiheit geschuldet, ist die Bauma├čnahme nur unter Vollsperrung zu realisieren. Die Zufahrt zu den oberhalb der Bauma├čnahme liegenden Grundst├╝cken wird ├╝ber den Hirschweg gew├Ąhrleistet. Das f├╝r die Bauma├čnahme zust├Ąndige Planungsb├╝ro ist das Ingenieurb├╝ro IfBW Olzscha (Herr Kaiser), Rosengasse 5, in 07952 Pausa, Tel. 037432/ 20618.

 

Was ist durch Sie zu beachten?

W├Ąhrend der Erneuerung kann es zu vor├╝bergehenden Behinderungen der Zufahrten der betroffenen Grundst├╝cke kommen. Wir bitten Sie deshalb, vorsorglich evtl. Vorkehrungen, wie Einlagerung von Brennstoffen, Erledigung anstehender Transporte, usw. zu treffen, damit ein ungehinderter und z├╝giger Bauablauf eingehalten werden kann. Die M├╝llabfuhr wird sofern notwendig ├╝ber die ausf├╝hrende Baufirma abgesichert. Rettungswege und die Erreichbarkeit f├╝r Rettungsdienste werden gew├Ąhrleistet. F├╝r Anlieger wird eine fu├čl├Ąufige Passage der Baustelle erm├Âglicht.

 

Kontakt

Sollten w├Ąhrend der Ma├čnahme Fragen auftreten, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400). Diese stehen Ihnen f├╝r Nachfragen zum Baugeschehen gern zur Verf├╝gung.

 

Wir danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis.
Ihr Zweckverband TAWEG
Greiz, 28.03.2022

Zweckverband Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung
Wei├če Elster - Greiz (ZV TAWEG)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50

info@taweg-greiz.de
Verbandsvorsitzender: Herr Alexander Schulze
Gesch├Ąftsleiterin: Frau Ines Watzek
Eigenbetrieb Wasserversorgungs- und Abwasserbehandlungswerke (WAW)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50
Werkleiterin: Frau Ines Watzek

F├Ârdermittelbekanntmachung

Partner