Greiz, Eichberg

Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Anlieger,

 

am Eichberg ist vom Zweckverband TAWEG die Sanierung der Kanalisation im ├Âffentlichen Stra├čengrund vorgesehen. Der Beginn der Ma├čnahme wird witterungsabh├Ąngig ab Mitte April 2019 erfolgen. F├╝r die Sanierung ist ein Zeitraum von ca. 6 Wochen vorgesehen.

Ablauf der Ma├čnahme

Diese Ma├čnahme erstreckt sich vom Eichberg in H├Âhe Nr. 1a entlang des Eichberges bis zur Nr. 9. Die Sanierung erfolgt gr├Â├čtenteils als grabenlose Rohrsanierung mittels Inliner-Verfahren. Im Bereich Eichberg Nr. 5, 8 und 9 wird die Bauma├čnahme in offener Bauweise (Rohrgraben) durchgef├╝hrt.

Was ist durch Sie zu beachten?

Die Bauma├čnahme wird teilweise unter Vollsperrung durchgef├╝hrt.
W├Ąhrend der Sanierung kann es zu vor├╝bergehenden Behinderungen der Zufahrten der betroffenen Grundst├╝cke kommen. Wir bitten Sie deshalb, vorsorglich evtl. Vorkehrungen, wie Einlagerung von Brennstoffen, Erledigung anstehender Transporte, usw. zu treffen, damit ein ungehinderter und z├╝giger Bauablauf eingehalten werden kann.

Kontakt

Sollten w├Ąhrend der Ma├čnahme Fragen auftreten, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400) diese stehen Ihnen f├╝r Nachfragen zum Baugeschehen zur Verf├╝gung.

 

Wir danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis | Ihr Zweckverband TAWEG

Greiz, 21.02.2019

Waltersdorf (bei Berga), Kirchgasse

Sehr geehrte Kunden,

in der Kirchgasse ist vom Zweckverband TAWEG die Erneuerung der Versorgungsleitung und der Kanalisation (Trennsystem f├╝r Schmutz- u. Niederschlagswasser) im ├Âffentlichen Stra├čengrund vorgesehen. Dies ist eine Gemeinschaftsbauma├čnahme mit der Gemeindeverwaltung Mohlsdorf-Teichwolframsdorf (Stra├čenausbau). F├╝r die Bauma├čnahme ist ein Zeitraum von 7 Monaten vorgesehen.

 

Ablauf der Ma├čnahme

Diese Ma├čnahme erstreckt sich von der Waltersdorfer Dorfstra├če Nr. 30 (ehemalige Gasthof ÔÇ×Zum L├ÂwenÔÇť) entlang der Kirchgasse bis zum Abzweig zum Pechh├╝ttenweg (landwirtschaftlichen Betriebsweg). Die Erneuerung erfolgt in offener Bauweise. Der Auftragnehmer der Bauleistungen ist die CASPAR Bau GmbH aus Greiz. Das zust├Ąndige Ingenieurb├╝ro Halbauer VDI (Herr Krammer), stimmte sich bereits im Vorfeld, vor Ort mit den jeweiligen Grundst├╝ckseigent├╝mern zu Details der Grundst├╝ckserschlie├čung ab. Die Ver- und Entsorgungsleitungen werden f├╝r jedes Grundst├╝ck bis an die erste Grundst├╝cksgrenze zum ├Âffentlichen Stra├čengrund neu hergestellt.

Was ist durch Sie zu beachten?

Im Rahmen der neu hergestellten Versorgungsleitung im ├Âffentlichen Stra├čengrund wird im Bedarfsfall (Anpassung an allgemein anerkannte Regeln der Technik) auch die Anschlussleitung (wenn noch nicht aus Polyethylen) erneuert und eine Wasserz├Ąhlergarnitur eingebaut. Der Wasserz├Ąhler wird hierbei nicht ausgetauscht. Der Zweckverband TAWEG tr├Ągt die Kosten f├╝r den im ├Âffentlichen Stra├čengrund befindlichen Teil der Anschlussleitung. Entsprechend ┬ž 8 der Geb├╝hrensatzung zur Wasserbenutzungssatzung hat der Grundst├╝ckseigent├╝mer die Kosten f├╝r die Erneuerung der Anschlussleitung au├čerhalb des ├Âffentlichen Stra├čengrundes in der jeweils tats├Ąchlich entstandenen H├Âhe zu erstatten.
Die auf dem Grundst├╝ck bestehende Kleinkl├Ąranlage bleibt in Betrieb. Die Grundst├╝cksanschl├╝sse werden im ├Âffentlichen Bereich an die neue Kanalisation angeschlossen. Die Trennung von Schmutz- und Niederschlagswasser erfolgt sp├Ątestens mit der perspektivischen Errichtung einer zentralen Kl├Ąranlage f├╝r die Ortslage Waltersdorf.
Die Kosten f├╝r die Herstellung der im privaten Grund befindlichen Kontrollsch├Ąchte und f├╝r eventuelle Leitungsverlegungen vom Kontrollschacht zum Geb├Ąude (Grundst├╝cksentw├Ąsserungsanlage) tr├Ągt gleichfalls der Grundst├╝ckseigent├╝mer. Es ist m├Âglich, mit dem vor Ort im Auftrag des ZV TAWEG t├Ątigen Bauunternehmen (CASPAR Bau GmbH) g├╝nstige Konditionen f├╝r die erforderlichen Leistungen zu vereinbaren.

Kontakt

Sollten w├Ąhrend der Ma├čnahme Fragen auftreten, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400) diese stehen Ihnen f├╝r Nachfragen zum Baugeschehen zur Verf├╝gung.

 

Wir danken f├╝r Ihr Verst├Ąndnis | Ihr Zweckverband TAWEG
Greiz, 14.02.2019

Mohlsdorf, Am Teich-Rosengasse-Haardtberg

Die Kanalabschnitte der Stra├čen Rosengasse, Am Teich und des Haardtberges sind Bestandteil der Generalentw├Ąsserung der Gemeinde Mohlsdorf (2005) und den Fortschreibungen des beschlossenen ABK`s.

Neben dem Schmutzwasserkanal wird ein Regenwasserkanal aus PVC-Rohren DN 200 SN 8 und eine Trinkwasserleitung aus GGG DN 100 verlegt. Der Regenwasserkanal leitet direkt in die offene Vorflut

ÔÇ×MarxlochgrabenÔÇť im Bereich des neuen Br├╝ckenbauwerkes ein.

 

Die Ma├čnahme wird realisiert als Gemeinschaftsma├čnahme zwischen:

  • TEN Th├╝ringer Energienetze
  • Zweckverband TAWEG
  • Gemeinde Mohlsdorf-Teichwolframsdorf.

Die Bauzeit vom 17.04.2018 bis zur 44.KW 2018 avisiert. Auftragnehmer ist die Firma Knobel Bau GmbH, Greiz.

 

Aufgrund der gemeinsamen Verlegung des Schmutzwasserkanals, des Regenwasserkanals, der Trinkwasserleitung, der Gasleitung und des Stromkabels kann die Bauma├čnahme nur unter Vollsperrung erfolgen. Dabei werden die Arbeiten abschnittsweise durchgef├╝hrt, so dass die Befahrbarkeit von zwei Seiten bis an die unmittelbare Baustelle garantiert werden kann. Der Fu├čg├Ąngerverkehr sowie die Befahrbarkeit f├╝r Rettungsfahrzeuge wird weitgehend gew├Ąhrleistet.

Greiz, Thomas-M├╝ntzer-Stra├če

Erneuerung Trinkwasser-Versorgungsleitung, Verlegung Schmutzwasserkanal und Anschluss an Zentralkl├Ąranlage

 

Zur weiteren abwasserseitigen Erschlie├čung des Greizer Ortsteils “Sch├Ânfeld” werden durch den Zweckverband TAWEG weitere Stra├čenz├╝ge an das zentrale Kanalsystem angeschlossen. Zurzeit entw├Ąssert die Thomas ÔÇô M├╝ntzer – Stra├če ├╝ber Grundst├╝ckskl├Ąranlagen und den vorhandenen Mischwasserkanal in den “Sch├Ânfelder Bach”. Der jetzige Mischwasserkanal bleibt erhalten und wird nach Verlegung des neuen Schmutzwasserkanals weiterhin als Regenwasserkanal genutzt.

 

Im Rahmen der Bauma├čnahme wird die vorhandene Trinkwasserleitung Stahl DN 100 durch eine neue Trinkwasserleitung GGG DN 80 ersetzt.

 

Die Bauzeit f├╝r die Gesamtma├čnahme wird mit ca. 4 Monaten veranschlagt. Aufgrund der gemeinsamen Verlegung des Schmutzwasserkanals und der Trinkwasserleitung kann die Bauma├čnahme unter halbseitiger Sperrung erfolgen.

 

Die Bauzeit ist von 10. KW bis 29.KW 2018 avisiert. Auftragnehmer ist die Firma Knobel Bau GmbH, Greiz.

Greiz, Raasdorfer Stra├če

Der Zweckverband TAWEG betreibt derzeit im Baubereich eine technisch verschlissene Trinkwasserleitung DN 150 Stahl und eine Teilortskanalisation DN150/200 Beton. Die 11 Grundst├╝cke werden mit der Ma├čnahme an das bestehende Schmutzwassernetz angeschlossen. Mit der Realisierung der Ma├čnahme wird eine Abwasserbehandlung der angeschlossenen Grundst├╝cke durch Anschluss an die Zentralkl├Ąranlage Greiz-Kupferhammer sichergestellt.

Folgende Anlagen werden errichtet:

  • Trinkwasserleitung DN 150 GGG
  • Schmutzwasserkanal DN 200
  • Schmutzwasserdruckleitung DN 50 PE-HD
  • Regenwasserkanal DN 300/200
  • Abwasserpumpwerk in HDPE mit Doppelpumpenbesatz (Schneidrad)

Die Verlegung der Trinkwasserleitung erfolgt in geschlossener Bauweise mittels Horizontalsp├╝lbohrverfahren. Hierf├╝r werden neben einer Start- und Zielgrube mit jeweils 8,0 m mal 4,0 m auch Zwischengruben mit jeweils 6,0 m mal 3,0 m ben├Âtigt. Das steuerbare horizontale Sp├╝lbohrverfahren (HDD) unterteilt sich in 3 aufeinander folgende Arbeitsschritte:

  • Pilotbohrung
  • Aufweitbohrung (en)
  • Einzug der Medienleitung

Baubeginn 16.KW Bauende 34.KW 2018.

Greiz, Friedhofstra├če

Erneuerung der Kanalisation und Trinkwasser-Versorgungsleitungen

 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Mieter, sehr geehrte Anlieger,

 

in der Friedhofstra├če ist vom Zweckverband TAWEG die Erneuerung der Kanalisation und der Versorgungsleitungen im ├Âffentlichen Stra├čengrund vorgesehen. Dies ist eine Gemeinschaftsbauma├čnahme mit der Stadtverwaltung Greiz (Stra├čenausbau).
Die Ma├čnahme soll voraussichtlich zwischen Mai 2018 und November 2018 erfolgen.

Nachstehend werden einige grundlegende Hinweise zum Vorhaben des Zweckverbandes TAWEG gegeben:

  • Diese Ma├čnahme erstreckt sich vom Kreuzungsbereich Friedhofstra├če/ Siebenhitze (ANTEA Bestattungen Friedhofstra├če 19) bis zum Abzweig Marienstra├če.
  • Die Erneuerung der Rohrleitungen erfolgt in offener Grabenbauweise. Nach der Erneuerung der Leitungen erfolgt der Stra├čenausbau.
  • Die Bauma├čnahme wird unter Vollsperrung durchgef├╝hrt.
  • Die Grundst├╝ckseigent├╝mer sind ├╝ber die Ma├čnahme informiert.

Gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400) f├╝r Nachfragen zum Baugeschehen zur Verf├╝gung. Wir bitten um Ihr Verst├Ąndnis.

 

Ihr Zweckverband TAWEG | 18.04.2018

 

Greiz, Bruno-Bergner-Stra├če

Sanierung des Hauptsammlers schl├Ągt Wellen

Wer aktuell in Greiz die Bruno-Bergner-Stra├če (B92) passieren will, muss Geduld aufbringen. Vor allem in den Hauptverkehrszeiten staut sich hier der Verkehr, bedingt durch die eingeschr├Ąnkte Verkehrsf├╝hrung zwischen Kreisel und Kreuzung Zentastra├če.

 

Der Hintergrund:

Im Stra├čenk├Ârper liegt der Mischwasserhauptsammler des Stadtgebietes, welcher den gr├Â├čten Teil der anfallenden Abwassermengen zur Zentralkl├Ąranlage ├╝berleitet. Das Betonrohr in der Nennweite 1050 x 750 mm im Ei-Profil soll mittels des sog. Inlinerverfahrens saniert werden, was Bestandteil des Gro├čprojektes ÔÇ×Kanalsanierung Greiz-NeustadtÔÇť ist.

 

Zun├Ąchst m├╝ssen nat├╝rlich die gesamten Abwassermengen aus dem Leitungsabschnitt umgeleitet werden, was bei einem Hauptsammler in dieser Dimension nicht unkompliziert ist. Insgesamt werden 2 gro├če und 4 kleinere Pumpen betrieben und f├Ârdern die Abwassermengen in der zirka 400 Meter langen, oberirdisch verlegten Druckleitung Nennweite 400 mm am Bauabschnitt vorbei. Bis zu 600 Kubikmeter Wasser k├Ânnen hier pro Stunde transportiert werden.

 

Das eigentliche Sanierungsverfahren, also sowohl der Einbau des Inliner-Schlauches in den zirka 250 Meter langen Rohrleitungsabschnitt als auch die Sanierung der Sch├Ąchte, nimmt verfahrensbedingt einen Zeitraum von 5-6 Wochen in Anspruch.

 

Leider f├Ąllt wider den urspr├╝nglichen Planungsabstimmungen die Ma├čnahme mit anderen aktuellen Verkehrssperrungen zusammen. So verursachen die Vollsperrung auf der der L2344 Greiz-Neum├╝hle, der B 175 in Berga oder Sperrungen in Langenbernsdorf Richtung Werdau f├╝r zus├Ątzlichen Umleitungsverkehr durch Greiz.

 

Der Zweckverband TAWEG bittet um Verst├Ąndnis und bedauert die Einschr├Ąnkungen.

 

Ihr ZV TAWEG | 23.10.2017

Greiz, Schmidtstra├če

Sanierung der Mischwasserkanalisation

 

ab 46.KW┬┤2017, Bauzeit 6 Wochen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Anlieger,

 

in der Schmidtstra├če ist vom Zweckverband TAWEG die Sanierung der Kanalisation im ├Âffentlichen Stra├čengrund vorgesehen.

Der Beginn der Ma├čnahme wird witterungsabh├Ąngig ab Mitte November 2017 (46. KW) erfolgen. F├╝r die Sanierung ist ein Zeitraum von 6 Wochen vorgesehen.

Nachstehend werden einige grundlegende Hinweise zum Vorhaben des Zweckverbandes TAWEG gegeben:

  • Diese Ma├čnahme erstreckt sich vom Abzweig Lindenstra├če bis zum Abzweig Petzoldstra├če. Die Sanierung erfolgt Mittels Inliner-Verfahren. Hierdurch ist gr├Â├čtenteils eine grabenlose Rohrsanierung m├Âglich.
  • Die Bauma├čnahme wird weitestgehend unter halbseitiger Sperrung mit Ampelreglung durchgef├╝hrt.
  • W├Ąhrend der Sanierung kann es zu vorr├╝bergehenden Behinderungen der Zufahrten der betroffenen Grundst├╝cke kommen. Wir bitten Sie deshalb, vorsorglich evtl. Vorkehrungen, wie Einlagerung von Brennstoffen, Erledigung anstehender Transporte, usw. zu treffen, damit ein ungehinderter und z├╝giger Bauablauf eingehalten werden kann.

Gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiter des Zweckverbandes Herr Noritzsch bzw. Herr Schau (03661-617 500/ 400) f├╝r Nachfragen zum Baugeschehen zur Verf├╝gung.

Wir bitten um Ihr Verst├Ąndnis.

 

Ihr Zweckverband TAWEG | 08.09.2017

Greiz, Untere Waltersdorfer Stra├če

10.05. – 29.09.2017

Ort Greiz
Stra├če Untere Waltersdorfer Stra├če u. Siedlung Freiheit
Ortslage von der Unteren Waltersdorfer Stra├če 1 bis zur Unteren Waltersdorfer Stra├če 15 und von der Siedlung Freiheit 1 bis zur Siedlung Freiheit 1a
Grund Kanal- und Wasserleitungsbau
Umleitung innerorts

Zweckverband Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung
Wei├če Elster - Greiz (ZV TAWEG)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50

info@taweg-greiz.de
Verbandsvorsitzender: Herr Alexander Schulze
Gesch├Ąftsleiterin: Frau Ines Watzek
Eigenbetrieb Wasserversorgungs- und Abwasserbehandlungswerke (WAW)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50
Werkleiterin: Frau Ines Watzek

F├Ârdermittelbekanntmachung