Information Kleinklaranlagen

Stand der Technik im kleinem Format

Im ländlichen Raum, der oftmals durch abwechslungsreiche Landschaft, gestreute Bebauung und dünne Besiedlung gekennzeichnet ist, wird sich ein Anschluss an eine Zentralkläranlage nicht überall realisieren lassen. Technische und wirtschaftliche Probleme stehen dem regelmäßig entgegen.

 

In solchen Gebieten wird die Errichtung von grundstückseigenen Kleinkläranlagen nach Stand der Technik erforderlich (vollbiologische Kleinkläranlage). Diese unterscheiden sich in Ihrer Wirkungsweise von den oftmals noch anzutreffenden “Gruben” dadurch, dass die Abwasserreinigung nicht nur das bloße Entschlammen, sondern darüber hinaus auch die Behandlung des Ablaufwassers beinhaltet. Ziel hierbei ist die Absenkung der Schadstofffrachten am Auslauf.

 

Vom Freistaat Thüringen werden hierfür seit dem Jahr 2009 Fördermittel für die Errichtung von vollbiologischen Kleinkläranlagen bereitgestellt.

Zweckverband Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung
Weiße Elster - Greiz (ZV TAWEG)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50

info@taweg-greiz.de
Verbandsvorsitzender: Herr Gerd Grüner
Geschäftsleiterin: Frau Ines Watzek
Eigenbetrieb Wasserversorgungs- und Abwasserbehandlungswerke (WAW)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50
Werkleiterin: Frau Ines Watzek

Fördermittelbekanntmachung