Wasserqualitäten

Gemäß Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (Trinkwasserverordnung – TrinkwV) in geltender Fassung informieren wir Sie hiermit über eingesetzte Aufbereitungsstoffe sowie die Qualität des bereitgestellten Trinkwassers an den Übergabestellen. Die angegebenen Werte verstehen sich als die, über den jeweiligen Betrachtungszeitraum gemittelten Ablaufwerte der jeweiligen Wasserversorgungsanlage. Bitte beachten Sie, dass es beim Transport des Trinkwassers im Versorgungsgebiet zur Veränderung bestimmter Parameter kommen kann.
Aufgrund der komplizierten Versorgungsstruktur der Stadt Greiz, mit teilweiser Mischwasserversorgung, können diese Trinkwasserqualitäten nicht exakt bestimmten Stadt- und Ortsteilen zugeordnet werden. Objektbezogene Auskünfte zur Trinkwasserqualität sind gegebenenfalls beim Zweckverband TAWEG zu erfragen.

 

Änderung der Kundenanlage

Die geplante Änderung der Kundenanlage hat nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik zu erfolgen und darf nur durch eine beim Wasserversorgungsunternehmen zugelassene Installationsfirma realisiert werden.
Der Nachweis über die Zulassung ist gegenüber dem Zweckverband TAWEG zu führen. Bei der Werkstoffwahl sind insbesondere die Forderungen der DIN 1988, DIN EN 806 und DIN 50930 zu beachten. Material, Geräte und Armaturen bekunden durch das Zeichen einer anerkannten Prüfstellen (z.B. DIN-DVGW, DVGW oder DIN-EN-Zeichen) das die Forderungen erfüllt sind.
Die eventuelle Errichtung und der Betrieb von Eigenversorgungsanlagen, Nutzung von Wasser aus eigenen Brunnen, Regenwasserzisternen usw., sind dem Gesundheitsamt Greiz (gem. §13 Abs. 3 TrinkwV 2001) und dem Zweckverband TAWEG (gem. § 6 Abs. 4 Wasserbenutzungssatzung) schriftlich anzuzeigen. Hiervon ausgenommen ist lediglich die Nutzung des Wassers zu Gießzwecken.
Die technischen Regeln für den eventuellen Betrieb der Anlagen sind einzuhalten, insbesondere ist auf die Vorschrift der DIN 1988 Teil 4 Pkt. 4.5.2 zu achten.

Wir bitten um unbedingte Beachtung der gegebenen Hinweise.

 

Trinkwasserqualitäten nach Gemeinden und Versorgungsgebieten

Allgemeine Hinweise

Wählen Sie die Sie interessierende Wasserversorgungsanlage aus. Die entsprechende Trinkwasserqualität wird Ihnen nach einem Linksklick als PDF-Datei im neuen Fenster angezeigt. Dazu muss ein PDF-Reader auf Ihrem Rechner installiert sein.

Stadt / Gemeinde Versorgungsbereiche zugehörige Wasserqualität (PDF)
Bergaalle Ortsteile FWV WW Zeigerheim
Greiz Stadtgebiet und alle Ortsteile
ausgenommen die nachfolgend aufgezählten Bereiche/StraßenHinweis: Bei Hausnummernangaben ist der jew. Straßenzug nach geraden und ungeraden Hausnummer-Straßenseiten abgegrenzt.
FWV WW Zeigerheim (Spalte 5)
Greiz
– Pohlitz
– Raasdorf
– Reißberg
Am Fernblick, Am Hischberg (ausgenommen Nr.1 bis 3), Am Leitenberg, Am Wiesensteig, An den Gärten, An der Schule, Auf der Höhe, Brandhausstraße, Dr.-Otto-Nuschke-Straße an Nr.38 und Nr.13, Feldschlösschenstraße ab Nr.51, Friedhofsweg, G.-Hauptmann-Straße Nr.21 bis 29, Herrenreuth, Hirschweg, Knockweg, Kullichweg, Lutherplatz, Mohlsdorfer Straße, Obere Braunstraße, Pohlitzer Platz, Pohlitzer Straße ab Nr.124 und Nr.95, Raasdorfer Straße, Schulplatz, Sorbenstraße, Steinweg. Th.-Strom-Straße, Untere Braunstraße, Vogtlandblick, Vorwerkstraße, Waldhausstraße, Zaschbergstraße, Herrmannsgrüner StraßeHB Herrenreuth (Spalte 3)
Greiz
– Irchwitz
– Reinsdorf
– Waltersdorf
– Schönfeld
1.Tscherlichstraße, 2.Tscherlichstraße, Alte Gasse (Reinsdorf),Am Aschepöhl, Am Bürstlich, Am Hirschberg bis Nr.3, Am Hopfenacker, Am Katzenberg, Am kleinen Zieger, Am Staudenbach, Am Weiher, Am Zehntenfeld, Am Zieger, An der Eisbahn, An der Reichenbacher Straße, An der Salzmest, Beethovenstraße ab Nr. 38a und Nr. 43, Birkenacker, Dreimäderlweg, Echo, Eichberg ab Nr.14, Feldschlößchenstraße bis Nr. 20, Fr.-Feustel-Straße, Frauenlobstraße, Freiheitsstraße, Fritz-Ebert-Straße, Glück im Winkel, Göltzschtalstraße, Grünstraße, Gutstraße, Hainbergstraße, rchwitzer Straße ab Nr. 12c und Nr. 9a, Kapellenweg, Kermannstraße, Kugelacker ab Nr. 42 und Nr. 47, Listnerstraße, Mitschurinweg, Mühlgasse, Mylauer Straße 4 (Euler Greiz GmbH), Nordstraße, Obere Waltersdorfer Straße, Oßwaldstraße, Plietzstraße, Prof.-Ludwig-Straße, Raunerstraße, Reichenbacher Straße ab Nr. 44c und Nr. 77, Reinsdorfer Straße, Schäfereistraße, Schönfelder Straße, Schulstraße, Siedlung Freiheit, Sorgweg, St. Adelheid, Talstraße, Teichplatz, Thalbach, Thomas-Müntzer-Straße, Untere Bahnstraße, Untere Waltersdorfer Straße, V.-Jahn-Straße, Werdauer Straße, Ziegeleistraße,WW Schönfeld (Spalte 1)
Greiz
– Innenstadt
A.-Bebel-Straße, Adelheidstraße bis Nr. 53, Am Hainberg Nr.1, Am Markt, Am Puschkinplatz, Am Schloßberg, Am Tempelwald, Baderei, Bahnhofstraße, Brauhausgasse, Breuningstraße, Brückenstraße, Brunnengasse, Bruno-Bergner-Str. bis Nr. 25, Burgplatz, Burgstraße, Carolinenstraße, Dr.-Rathenau-Platz, Dr.-Scheube-Straße, Elsterplatz, Elstersteig, Fr.-Naumann-Straße, Friedhofstraße bis Nr. 2a und Nr. 17, G.-Roth-Straße, Gartenweg, Genossenschaftsstraße, Gerichtsstraße, Grünrathstraße, Gutenbergstraße, H.-Fritz-Straße, H.-Löns-Straße 2, Hirschsteingasse, Hohe Gasse, Irchwitzer Straße bis Nr. 10 und Nr. 1b, Joh.-Friedrich-Fasch-Straße, Joh.-Seb.-Bach-Straße, Karl-Liebknecht-Platz, Kirchplatz, Marienstraße, Markt, Marktstraße, Marstallstraße, Mollbergstraße, Mylauer-Straße 2, Nahmmacherstraße, Neuer Weg, Obere Silberstraße, Oskar-Sala-Straße, Papiermühlenweg bis Nr. 12, Parkgasse, Plauensche Straße Nr. 1c, Poststraße, Prof.-Dr.-Schneider-Straße, Puschkinplatz, R.-Breitscheid-Straße, R.-Luxemburg-Straße, Reichenbacher Straße bis Nr. 44 und Nr. 75 außer Nr. 69, Reihe, Schloßbergstraße, Siebenhitze bis Nr. 54, Stavenhagenstraße, Südstraße, Tannendorfstraße bis Nr. 4, Teichgasse, Thomasstraße, Turnerstraße, Untere gSilberstraße, V.-Westernhagen-Platz, Weberstraße, Wichmannstraße außer Nr. 5 und Nr. 12, Wiesenstraße, ZentastraßeMischwasser

WW Hainberg
FWV WW Zeigerheim (Spalte 2 u. 5)
Greiz Gablau
Leiningen
Hohndorf
Pansdorf
Tremnitz
FWV WW Zeigerheim (Spalte 5)
GreizCossengrünHB Görschnitz (Spalte 7)
GreizNeumühleFWV WW Zeigerheim (Spalte 5)
GreizSchönbachHB Fröbersgrün (Spalte 6)
Kühdorf gesamter Ortsteil FWV WW Zeigerheim
Langenwetzendorf Daßlitz
Nitschareuth
Zoghaus
Erbengrün
Naitschau
Wellsdorf
Neugernsdorf
Wildetaube
Wittchendorf
Altgernsdorf
FWV WW Zeigerheim
Mohlsdorf-Teichwolframsdorf Mohlsdorf
Reudnitz
Gottesgrün
Waldhaus
Neudeck
WW Neudeck
Mohlsdorf-Teichwolframsdorf KahmerWW Schönfeld
Mohlsdorf-Teichwolframsdorf alle Ortsteile ehem. Gemeinde -TeichwolframsdorfFWV WW Zeigerheim

 

Ergebnisse der
radiologischen Untersuchung des Trinkwassers gemäß
Trinkwasserverordnung (TrinkwV)

Gemäß § 21 der Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (Trinkwasserverordnung – TrinkwV) vom 21.05.2001, in der Fassung der Bekanntmachung vom 10. März 2016 (BGBl. I S. 459), die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 20. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2934) geändert worden ist, informiert der Zweckverband TAWEG hiermit über die Ergebnisse der durchgeführten radiologischen Erstuntersuchungen des Trinkwassers aus ent-sprechend zu prüfenden Trinkwassergewinnungsanlagen.
Die Erstuntersuchung dient der Ermittlung und Bewertung der im Jahresdurchschnitt vorliegen-den Aktivitätskonzentration und umfasst vier Untersuchungen der Aktivitätskonzentrationen in vier unterschiedlichen Quartalen innerhalb von zwölf Monaten. Eine Erstuntersuchung ist nicht erforderlich, wenn die zuständige Behörde für einen von ihr zu bestimmenden Zeitraum auf der Grundlage von repräsentativen Erhebungen, Überwachungsdaten oder anderen zuverlässigen Informationen festgestellt hat, dass radioaktive Stoffe in einem Wasserversorgungsgebiet nicht in Konzentrationen auftreten, die eine Überschreitung von Parameterwerten für radioaktive Stoffe erwarten lassen.
Regelmäßige Untersuchungen des Trinkwassers sind erforderlich, wenn bei der Erstuntersu-chung eine Überschreitung eines oder mehrerer Parameterwerte für radioaktive Stoffe festgestellt wurde.

Im Rahmen der Erstuntersuchung liegen per 31.12.2019 folgende Prüfergebnisse vor:

 

Wasserwerk Glohdenhammer
Quartalsmessung1234TrinkwVMittelwert
Bq/l0,0210,0170,0150,0140,05 0,02
Bq/l11683788310090
Wasserwerk Neudeck
Quartalsmessung1234TrinkwVMittelwert
Bq/l<0,013<0,0110,0330,0290,05 0,022
Bq/l2726302310026,4
Wasserwerk Schönfeld
Quartalsmessung1234TrinkwVMittelwert
Bq/l<0,012<0,021<0,015<0,0140,05 0,016
Bq/l<1,0<1,0<2,0<2,01001,5

Die Parameterwerte für die Radon-222-Aktivitätskonzentration und für die (alpha)-Gesamt-Aktivitätskonzentration wurden in jeder der zu untersuchenden Anlagen eingehalten.

 

erklärende Hinweise

  • Die Aktivitätskonzentration ist eine physikalische Größe, die die Aktivität eines Radionuklids in das Verhältnis zum Volumen in dem das Radionuklid verteilt ist, setzt. Die Aktivitätskonzentration wird in Becquerel pro Liter [Bq/l] angegeben.
  • Der Parameterwert für die Richtdosis gilt ohne weitere nuklidspezifische Untersuchungen als eingehalten, wenn die Gesamt-Alpha-Aktivitätskonzentration gleich oder weniger als 0,05 Bq/l beträgt.
  • Der Parameterwert für Radon gilt als eingehalten, wenn die gemessene Radon-Aktivitätskonzentration gemittelt über vier unterschiedliche Quartale diesen Wert nicht überschreitet. (s. TrinkwV Anl. 3a, I+III)

Zweckverband Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung
Weiße Elster - Greiz (ZV TAWEG)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50

info@taweg-greiz.de
Verbandsvorsitzender: Herr Alexander Schulze
Geschäftsleiterin: Frau Ines Watzek
Eigenbetrieb Wasserversorgungs- und Abwasserbehandlungswerke (WAW)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50
Werkleiterin: Frau Ines Watzek

Fördermittelbekanntmachung