KA Berga

Die ARA Berga wurde in den Jahren 1993 – 1995 errichtet. Sie dient der Reinigung von Schmutzwasser ohne Regenwasseranteile aus den vorgelagerten Trennsystem der Stadt Berga und dem Ortsteil Albersdorf.

 

Technische Daten

AusbaugrößeEndausbau7700 EW
AbwasserzulaufTagesabwassermenge
Tagesmenge Fäkalien
max. hydraulische Belastung
1155 qm/d
10 qm/d
2188 qm/d
Anlagenteile Siebrechen
Fäkalienannahmestation
belüfteter Sand- und Fettfang
Kombi-Becken
Schlammeindicker
Kammerfilterpresse
> außenliegendes Belebungsbecken
innenliegendes Nachklärbecken
D=32,40m; h=5,65m
D=5,99m; h=4,20m

 

Der anfallende Klärschlamm entspricht der Klärschlammverordnung der Bundesrepublik Deutschland und wird landwirtschaftlich verwertet. Am 24.05.2005 wurden die Kläranlagen Berga und Greiz mit dem Gütezeichen der Bundes-Qualitätsgemeinschaft für SERO-Dünger e.V. als erste Kläranlagen der neuen Bundesländer zertifiziert.

Zweckverband Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung
Weiße Elster - Greiz (ZV TAWEG)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50

info@taweg-greiz.de
Verbandsvorsitzender: Herr Gerd Grüner
Geschäftsleiterin: Frau Ines Watzek
Eigenbetrieb Wasserversorgungs- und Abwasserbehandlungswerke (WAW)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50
Werkleiterin: Frau Ines Watzek

Fördermittelbekanntmachung