dauerhaft dezentrale Standorte

Begriffserklärung
“Dauerhaft dezentrale Standorte” sind Bereiche die derzeit über Teilortskanalisationen entwässern oder direkt in ein Gewässer einleiten und die auch nach 15 Jahren nicht an eine kommunale Kläranlage angeschlossen werden sollen.

 

Berga

  • Clodra
  • Dittersdorf
  • Eula
  • Großdraxdorf
  • Kleinkundorf
  • Markersdorf
  • Obergeißendorf
  • Teilbereiche Stadt Berga
  • Tschirma
  • Untergeißendorf
  • Wernsdorf
  • Wolfersdorf
  • Zickra

Greiz

  • Eubenberg
  • Gablau
  • Leiningen
  • Pansdorf
  • Schönbach
  • Teilbereiche Stadt Greiz
  • Tremnitz
  • Thalbach

Langenwetzendorf

  • Altgernsdorf
  • Erbengrün
  • Neugernsdorf
  • Nitschareuth
  • Wellsdorf
  • Wittchendorf

Mohlsdorf-Teichwolframsdorf

  • Kleinreinsdorf
  • Jägerhäuser
  • Reudnitz-Eichberg
  • Reudnitz-Neudeck
  • Sorge-Settendorf
  • Waldhaus
  • Rüßdorf

Neumühle

  • Gesamtes Gebiet ausgenommen „WG Grüne Eiche“

Hinweis zur Aufzählung:

Die Aufzählung orientiert sich grob an Entwässerungsgebieten. Grundstücksgenaue Aussagen sind bitte im Zweckverband zu erfragen.

 

Zweckverband Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung
Weiße Elster - Greiz (ZV TAWEG)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50

info@taweg-greiz.de
Verbandsvorsitzender: Herr Gerd Grüner
Geschäftsleiterin: Frau Ines Watzek
Eigenbetrieb Wasserversorgungs- und Abwasserbehandlungswerke (WAW)
An der Goldenen Aue 10
07973 Greiz

Telefon: (03661) 61 70
Telefax: (03661) 61 71 50
Werkleiterin: Frau Ines Watzek

Fördermittelbekanntmachung